Aktuelle Termine

04.12.2022
10.00 Uhr 1. Advent, Familiengottesdienst mit Band
11.12.2022
10.00 Uhr 3. Advent, Gottesdienst mit Chor oder Schola
25.12.2022
10.00 Uhr Weihnachtshochamt

Ökomenischer Gottesdienst am Hans-Thoma-Fest und ökomenisches Abendgebet in der Feldbergkirche

Auf dem Programm für den Gottesdienst am Hans-Thoma-Fest am 14. August 2022 stehen u. a. das "Halleluja" und das "Vater unser" von Hanne Haller. Wer Lust zum mitsingen hat, darf gerne in die Proben kommen (28.7, 4.8. und 11.8. um 20 Uhr im Pfarrheim).

 

Darüber hinausladen wir zu allen Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Hans-Thoma-Fest ein und empfehlen besonders die von uns gebackenen "Bernauer Strübli" und frische Hähnchen vom Lindenhof ;-).

www.hans-thoma-fest.de

 

Wer gerne am ökomenischen Abendgebet am 18.9. auf dem Feldberg mitsingen möchte ist herzlich zu den Proben ab dem 18.8. eingeladen!

 

 

 

 

Hock der Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors am 21. Juli 2022

Einen sichtlich gelungenen Abend verbrachten die Sängerinnen und Sänger des Bernauer Kirchenchors aud der "Die Hütte" im Loipenzentrum Steinernes Kreuz. Dazu haben sich die ehemalige Chorleiterin Ursula Wäschle-Weiger und ihr Ehemann Berthold gesellt.

Es gab leckeres Essen vom Hüttenwirt Manuel Valentini sowie von den Chormitgliedern selbst gebackenem Kuchen. Es wurde geschwätzt, gesungen und gelacht! Schön wars!

 

 

 

Der „gemütliche“ Teil der Chorversammlung am 8. Mai 2022 im Gasthaus Rössle

Neben einem sehr guten Essen und in unterhaltsamer Runde fanden als wichtigste Punkte ein Bildervortrag über die vergangenen 2 Chorjahre und Ehrungen statt.

 

 

 

Geehrt wurden

 

für 10 Jahre       Gaby Frey und Dorothea Studtmann (Gastsängerin)

 

für 25 Jahre       Rosemarie Kolaczewitz und Albert Wolfer
 

 

Eine außergewöhnliche Ehrung hat die langjährige Dirigentin Ursula Wäschle-Weiger erfahren. Sie wurde zum Abschluss ihrer Dirigententätigkeit nach 31 Jahren zur Ehrendirigentin ernannt.

 

 

Chorversammlung für das Jahr 2021 am 5. Mai 2022

Vor der Chorversammlung wurde traditionell ein Gottesdienst gefeiert und an die verstorbenen Chormitglieder gedacht.

 

 

 

Danach der "offizielle" Teil.

 

 

Der gesamte Vorstand wurden einstimmig entlastet und im Rahmen der Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber wiedergewählt:

 

Vorsitzende            Irmgard Baur

Stv. Vorsitzender    Rainer Springhorn

Chronist                  Rainer Springhorn

Kassierer                Albert Wolfer

Notenwartinnen      Lilli Schlachgter und Lydia Seichter

Beisitzer Sopran     Rosemarie Kolaczewitz

Beisitzer Bass         Armin Spitz      

Kassenprüfer          Jutta Pornschlegel und Armin Spitz    

 


Daneben wurde die bislang nicht besetzten Ämter erfreulicher Weise wie folgt besetzt:

 

Schriftführerin         Silvia Jakob

Beisitzer Alt             Dorle Sailer 

Beisitzer Tenor       Jutta Pornschlegel

 

 

++Leider kann im Gottesdienst nach der Fußwallfahrt kein Chor singen++

 

15. Mai 2022 Fußwallfahrt von Bernau nach Todtmoos

 

 


 

 

25. Dezember 2021 Weihnachtshochamt

Das Weihnachthochamt haben wir mit der erlaubten Anzahl von Sängerinnern bzw. Sängern musikalisch umrahmt.

 

 

Im Anschluss haben wir unter Begleitung von unserer Dirigentin Iris Tjoonk auf der Posaune ein paar Weihnachtslieder - den unerwartet wenigen Kirchenbesuchern - vorgetragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Uns Sängerinnen und Sängern hat es sehr gefallen und wir freuen uns schon auf die nächste Möglichkeit zu singen zur Ehre Gottes, zur Freude der Gottesdienstbesucher und unserer Freude!

 

Allen frohe Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und zum neuen Jahr viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen (Quasi 3G`s)!

 

Singen unter Coronabedingungen!

Gemäß der aktuellen Coronabedingungen der Erzdiözese Freiburg finden derzeit keine Proben statt. Allerdings darf unmittelbar vor dem Gottesdienst geprobt werden. Soweit möglich gestalten wir Gottesdienste und andere liturgische Formen (vgl. Rubrik Termine).
(Stand 30.11.2021)
 

 

Alice Albiez wird für 65jährige Zugehörigkeit zum Kirchenchor Bernau geehrt!

Bereits in der GV wurde angekündigt, dass die treue Sängerin im Sopran, Frau Alice Albiez beim gemütlichen Abend für 65 Jahre Singen im Chor geehrt werden wird.

Ihr wurde von Pater Roman, dem Präses des Chores eine Ehrenurkunde des Cäcilienverbandes überreicht, auch die Vorsitzende Irmgard Baur konnte ihr einen Gutschein sowie Blumen für ihr lobenswertes Mitwirken im Chor übergeben.

Zum Bericht der Badischen Zeitung >>hier klicken<<

 

Chorversammlung für das Jahr 2020

Der traditionelle Gedenkgottesdienst sowie die GV  für das Jahr 2020 wurde coronakonform am 19. August 2021 durchgeführt.

Einstimmig entschied vorab die Vorstandschaft, die Wieder- oder Neuwahlen in der nächsten Vollversammlung für das Jahr 2021 durchzuführen.

Die gesamte Vorstandschaft ist bereit, ihre Aufgaben bis dahin wahrzunehmen.

Aus dem Bericht des Vorstandes waren wichtige Themen wie die Mitgliedersuche, die aktuelle Situation, doch auch das Nutzen der wenigen Möglichkeiten, den Chor weiterhin wenn auch kleinerer Anzahl, aktiv zu halten. 

Interessant auch der Bericht der bisherigen Dirigentin, Frau Ursula Wäschle-Weiger für das Jahr 2020.

Das umfangreiche Repertoire des Chors hat sich, als Gesamtchor, doch neu auch in Scholagruppen, bestens bewährt.

Zum Bericht der Badischen Zeitung >>hier klicken<<

 

Jahresausflug des Bernauer Kirchenchors geht in die Fauststadt Staufen und ins Kloster St. Tudpert ins Münstertal

Zu einem aktiven Chorjahr zählt auch ein gemeinsamer Ausflug.

Diese führte uns, für das Jahr 2020 am 05. September in die Fächerstadt Staufen.

Eine interessante Führung durchs Städtchen, bei welcher wir auch versteckte Gassen und durch die damaligen Bohrungen beschädigten Gebäude besichtigen konnten, versetzten uns ins Staunen.

Nächstes Ziel war die Abteikirche Sankt Trudpert im mittleren Münstertal, wo uns ein erstklassiges Konzert mit Orgel und Cello erwartete.

Die Professoren der Musikhochschule Frankfurt a.M. Gerhard Gnann (Orgel) und Manuel Fischer-Dieskau (Cello) brachten aussergewöhnliche Werke  zum Vortrag.

Während der Busfahrt zum gemeinsamen Abendessen in Utzenfeld erläuterte unsere ehemalige Kantorin und Organistin Ursel Wäschle-Weiger die gehörten Werke.

Ihre differenzierte Analyse machte für so manchen unter uns die zuvor gehörte Musik retrospektiv erst richtig transparent.  

Auf der Heimfahrt kehrten wir zum Abschlussessen in Utzenfeld ein, bei ausführlichen Erzählungen klang dieser Tag harmonisch aus.

Später wie geplant erreichten wir das heimische Bernau mit der Gewissheit, einen interessanten Tag erlebt zu haben.

 

Neustart Schola-Singen!

Nach wie vor erlaubt die Erzdiözese Freiburg die Mitgestaltung von Gottesdiensten durch bis zu 8 Sängerinnen und Sänger. Allerdings darf auch nach wie vor nur vor dem Gottesdienst geprobt werden.

Und so setzen wir die Vorgaben um:

Es haben sich aus den Reihen des Chores zwei Gruppen gebildet. Die eine wird im Karfreitagsgottesdienst singen, die andere am Ostersonntag.

Um für diese besonderen Feiertage wenigstens ein bisschen Vorbereitungszeit zu haben, singen beide Gruppen auch in Gottesdiensten während der Fastenzeit. 

Am 28.02. hat die Osterschola begonnen, am 7.3. die Karfreitagsschola.

Schön wars, mal wieder miteinander zu singen, wenn auch auf Abstand und - der Pfarrgemeinde sei Dank! - auch einem Luftfiltergerät auf der Empore!

Die weiteren Termine:

21.03.  um 8.45 Uhr: Karfreitagsschola, um 10 Uhr Gottesdienst zum 5. Fastensonntag

28.03.  um 9 Uhr: Osterschola, um 10 Uhr Palmsonntagsgottesdienst

 

Singen unter Corona-Bedingungen - ein Rückblick auf 2020 

Nachdem die Erzdiözese Freiburg nach einer mehrmonatigen Pause im Juli 2020 Chorproben unter strengen Hygiene-Bedingungen wieder erlaubt hat, ergriffen wir die Möglichkeit und fingen am 16.07.2020 wieder an zu proben: im Kirchenschiff, mit 2 Metern Abstand zwischen den Sängern und Sängerinnen nach allen Seiten.

Etwa die Hälfte des Chores fand sich zu den Proben ein, bei den Gottesdiensten konnten, den Gegebenheiten auf der Empore entsprechen maximal 10 Personen singen.

So gestalteten wir eine Reihe von Gottesdiensten mit:

02.08.2020: Ein erster Sonntagsgottesdienst zum Ausprobieren

09.08.2020: ökumenischer Gottesdienst zum Hans-Thoma-Tag

16.08.2020: Verabschiedung von unserem Präses Pater David

19.09.2020: Vorabendmesse

20.09.2020: Taize-Andacht A-Dieu in der Feldbergkirche

18.10.2020: Sonntagsgottesdienst

01.11.2020: Allerheiligen

Ab November durften wir dann wieder nicht mehr proben. Die Erzdiözese erlaubte dennoch weiterhin die Gestaltung von Gottesdiensten durch Sänger oder Musikerinnen - maximal 8 an der Zahl - jedoch nur mit einer Probe direkt vor dem Gottesdienst.

Diese Möglichkeit nützten wir am 

20.12.2020: Vierter Advent

25.12.2020: Weihnachten

aus.

Klar, dass so keine großen Werke gesungen werden konnten. Neben einstimmigen Kirchenliedern war es aber doch immer auch möglich, in die Mehrstimmigkeit zu gehen - unser Chorrepertoire und das Gotteslob boten genug Möglichkeiten, die Gottesdienste auf diese Weise zu verschönern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung